Ein Studienbesuch der delegierten der kroatischen Polizeidirektion nach Baden –Württemberg

prometna policija u posjetu bw heilbronn 004Im Rahmen eines europäischen Studienprojektes besuchten die Polizeibeamten aus der Polizeidirektion Republik Kroatiens, angeführt vom Dienstleiter Goran Batur,  ihre deutschen Kollegen in Heilbronn im Bundesland Baden-Württemberg.

Im Studienbesuch der Verkehrsabteilung der Polizeidirektion waren Vladimir Trivunović, Leiter der Arbeitsmethodik und Sicherheit des Strassenverkehrs der Polizeiverwaltung Zagreb, Dalibor Marjan, Leiter des Sicherheitsdienstes des Strasenverkehrs der Polizeiverwaltung Zagreb, Rudolf Tadić, Vertreter des Befehlshabers der mobilen Einheit der Verkehrspolizei, Boris Skeledžić, Leiter des Sicherheitsdienstes des Strasenverkehrs der Polizeiverwaltung der Region Primorsko-goranska , sowohl Monika Kovačić, Polizeibeamtin aus der Präventionsabteilung.

Dieses Projekt der Unterstützung für die Polizeikollegen, welches vor vier Jahren als Initiative der europäischen Projekte  zum Zwecke der Übereinstimmung der Polizeistandarde in Republik Kroatien mit den europäischen startete , sah vor, dass die Kollegen aus Baden Württemberg ihre Kollegen in Kroatien unterstützen.prometna policija u posjetu bw heilbronn 006

Der Leiter der Polizeireviere Joachim Schneider nimmt an der Arbeit dieses Projektes seit  der Gründung teil und  fühlt sich dank der vielen Reisen nach Kroatien  in Zagreb wie zuhause.

Das ausserordentlich vielfältige Programm wurde vom Gastgeber und Leiter der Verkehrspolizei in Heilbronn, Jens Brockenstedt mit seinen Mitarbeitern , Marina Simon und Oliver Kalb, präsentiert.

Unter anderem sprach man über die Organisation der Polizeiverwaltung , sowohl die bürgerorientierte Polizeiarbeit im Kontext der dezentralizierten Organisationsstruktur, die Prävenzmassnahmen  , gerichtet nach Zielgruppen und spezifischen Bereichen , als auch über andere Projekte.

Bei gemeinsamen Feldbesuchen, wobei sie die Aufsicht das Lastverkehrs kontrollierten, den Verkehr der schweren Last noch, den Tiertransport, die Bekämpfung der Kriminalität auf den Autobahnen,….. besuchten sie auch die Feuerwehrgesellschaften, sowohl die Autobahnkollegen. Neben der Stadbesichtigung, machten sie noch einen Abstecher in die Audifabrik nach Neckarsulm.

Im Gespräch mit  Goran Batur, dem Leiter der kroatischen Delegation, finden wir heraus, dass die Probleme der beiden Polizeien ähnlich oder fast gleich sind.

– Die Organisation des Polizeisystems, die Transparenz der Zusammenarbeit mit den Begleitorganisationen die eng an die Polizei gebuden sind ,halten wir für wesentlich besser in Deutschland. Kroatien wurde so ein Umgestaltungsprojekt dringend gebrauchen können, sagte auch der Batur.

Katarina Pejić

Pogledajte drugo

KROATISCHE ZENTRALE FÜR TOURISMUS: Kroatien ist wieder für Touristen Top-Destination in Mittelmeerraum

Die 7-Tage-Inzidenz im beliebten Urlaubsziel Kroatien liegt seit dem 13. Mai 2021 unter der Grenze …