Search
Close this search box.
Search
Borna Sosa s priznanjem i nagradom Večernjakova domovnica / Foto: Fenix (Petar K. Puđa)

BORNA SOSA EMPFÄNGT DEN KROATISCHEN HEIMATPREIS: Das ist ein Preis für mich, aber auch für den Klub und für die Nationalmanschaft, für die ich das Trikot trage

Vor der Abreise zu den Vorbereitungen der kroatischen Fußballmannschaft in Split auf das Spiel gegen Wales wurde dem Stuttgarter Spieler Borna Sosa der kroatische Heimatpreis von Večernji List überreicht. Die diesjährige Auszeichnung und Anerkennung, die zum 17. Mal in Folge stattfindet, ehrt eine Auswahl der beliebtesten Kroaten außerhalb von Kroatien in den Kategorie Sport, Musik, Showbusiness und viele weitere.

 

Von Petar Krešimir Puđa

Zusammen mit Andrej Kramarić wurde Borna Sosa von der Jury zum beliebtesten Profisportler gewählt, während Joško Gvardiol von den Lesern der größten kroatischen Tageszeitung Večernji List und dem online Portal Fenix-Magazins aus Frankfurt gewählt wurde. Der kroatische Heimatpreis und dessen Anerkennung wurden Borna Sosa in Stuttgart von Ivan Sablić, dem Generalkonsul der Republik Kroatien in Stuttgart und Stipe Puđa, dem Initiator und Organisator von dem kroatischen Heimatpreis, überreicht.

Ivan Sablic Borna Sosa Stipe Puda1
Ivan Sablić, Borna Sosa i Stipe Puđa /Foto: Fenix (Petar K. Puđa)

Bei der Preisverleihung sagte Borna Sosa:

– Es ist schön, eine Auszeichnung und Anerkennung für seine Leistung zu erhalten. Ich freue mich ganz Besonders über die Auszeichnung, da diese unsere kroatische Flagge enthält. Ich fühle mich geehrt, von der Jury von Večernji List und von Fenix-Magazin ausgewählt worden zu sein. Diese Auszeichnung ist nicht nur für mich persönlich, sondern auch für den Verein, dessen Trikot ich trage, und die kroatische Nationalmannschaft, für die ich spiele. Ich freue mich sehr, dieses Jahr zu den drei Gewinnern zu gehören und hoffe, dass dies nicht das letzte Mal ist, dass ich diese Auszeichnung erhalte.

Hat Sie die Auszeichnung überrascht?

– Es war ein bisschen überraschend für mich, weil ich nicht wusste, wie die Abstimmung genau abläuft. Aber Andrej (Kramarić) hat mir erklärt, worum es geht und wie wichtig diese Auszeichnung ist. Ich freue mich, dass Andrej auch zu den diesjährigen Gewinnern des kroatischen Heimatpreises gehört und somit der alleinige Rekordhalter ist, was die Anzahl der gewonnenen Preise angeht.

Du hast dir auch die Auszeichnung verdient, indem du bei der Weltmeisterschaft in Katar gespielt hast. Wie sehen Sie diese Meisterschaft jetzt?

– Für den kroatischen Fußball und für mich persönlich ist es ein sehr schönes Jahr gewesen. In Katar haben wir einen weiteren historischen Erfolg erzielt, den wir sicherlich nie vergessen werden. Es war meine erste Weltmeisterschaft, bei der ich gleich meine erste WM-Medaille gewonnen habe. Es ist ein besonderes Gefühl, auch weil wir gegen große Fußballnationen wie Brasilien und Argentinien spielen durften.

An welchen Moment der WM wirst du dich am meisten erinnern?

– Das war ohne Frage der Sieg im Viertelfinale gegen Brasilien und die anschließende Feier. Das war ein ganz besonderer Moment. Außerdem werde ich nie vergessen, im Halbfinale der Weltmeisterschaft gegen Leo Messi gespielt zu haben. Gegen Messi, den besten Spieler der Fußballgeschichte, zu spielen, ist sicherlich eine große Ehre und Freude.

Kommen wir zurück zu den Spielen Ihres Vereins, dem VfB Stuttgart in der Bundesliga. Stehen Sie im Kampf um den Klassenerhalt vor einer schwierigen Situation?

– Abstiegskampf ist keine einfache Situation. Jedes Spiel ist wie ein Finale. Es wird ein Kampf bis zum Schluss. Aber ich bin optimistisch, dass wir die nötigen Punkte noch holen und gemeinsam den Klassenerhalt schaffen werden.

Auch das Ende der Nations League und die Qualifikation für die EM in Deutschland im nächsten Jahr stehen an?

– Jetzt startet für uns die EM-Qualifikation mit den ersten beiden wichtigen Gruppenspielen. Es ist sehr wichtig, dass wir gut in die Qualifikation starten und im ersten Spiel gleich erfolgreich sind. Wir sind der Favorit in der Gruppe und das müssen wir von Anfang an zeigen. Darauf bereiten wir uns vor und so wollen wir auch auftreten. Wir alle haben ein klares Ziel: die Teilnahme an der Europameisterschaft in Deutschland im nächsten Jahr.

Abschließend ein paar Botschaften an die Leser und die Jury von Večernji List und Fenix-Magazin?

– Ich danke allen, die für mich abgestimmt haben. Es bedeutet mir sehr viel, dass ich diese großartige Anerkennung für meine Arbeit und Erfolge erhalten habe. Ich bin froh, dass Fleiß und Ehrgeiz im Sport durch solch bedeutende Auszeichnungen gewürdigt werden.

Fenix-magazin/SIM/Petar Krešimir Puđa

Povezano

Boksački meč (ILUSTRACIJA)/ Foto: Anadolu
EP U BOKSU: Luka Pratljačić osigurao medalju u superteškoj kategoriji preko 92 kilograma
FOLKLORNA RIZNICA HRVATSKOGA NARODA U NJEMAČKOJ: 30. hrvatski folklorni festival okupio više od petsto sudionika iz trinaest hrvatskih katoličkih misija i zajednica
Slavlje igrača Rijeke / Foto: Hina
NEZAUSTAVLJIVA SOPIĆEVA MOMČAD: U odličnoj utakmici Rijaka u drugom poluvremenu s 3:0 pregazila Goricu
VRIJEME JE ZA REZOVE: Croatia Frankfurt doživjela poraz nakon kojeg se očekuju kazne zbog neopravdanog izostanka najmanje trojice igrača  
BUNDESLIGA: Josip Stanišić pogotkom u sudačkoj nadoknadi u Dortmundu spasio Bayer od prvog ovosezonskog poraza
AUSTRIJSKA LIGA: Pogodak Luke Sučića, asistencija Roka Šimića u pobjedi RB Salzburga