NK Croatia Essen ärgert den Tabellenführer

DJK Katernberg 19 II 1:1 NK Croatia Essen

Bild3Nach der Heimpleite letzte Woche gegen VFB Nord stand das Auswärtsspiel bei dem Tabellenführer auf dem Programm. Allerdings waren vor dem Spiel die Rollen klar verteilt, das Team aus Katernberg, welches in 10 Ligaspielen keinen Punktverlust hinnehmen musste, war der große Favorit in diesem Spiel.
Der NKC-Chef Skoric musste bei der Aufstellung etwas improvisieren und stellte überraschenderweise Grabka, der in dieser Saison schon fast auf jeder Position gespielt hat, in der Abwehr auf. Und dieser Schachzug ging auf. Grabka machte ein starkes Spiel und strahlte zu jedem Zeitpunkt Sicherheit aus.

Führung hält nicht lange an

Das Spiel ging für das NKC-Team gut los, denn schon in der ersten Spielminute hatte Demirdere die Möglichkeit sein Team in Front zu bringen, doch sichtlich überrascht von seiner Chance nutzte er diese nicht. In der kompletten Anfangsphase blieb es bei dieser einen Torchance. Das Spiel ereignete sich größtenteils im Mittelfeld und war durch viele Zweikämpfe geprägt.
In der 24. Spielminute setzte sich Rajic stark durch und brachte Croatia in Führung. Die Freude über die Führung hielt aber nicht lange an, denn nur knapp 10 Minuten später konnten die Gastgeber durch eine Standardsituation ausgleichen. Die einzige Unkonzentriertheit in der ersten Halbzeit der NKC-Abwehr wurde sofort bestraft.Bild2

Zweite Halbzeit bringt ebenfalls keinen Sieger hervor

Die zweite Hälfte begann relativ unspektakulär. Das Mittelfeldgeplänkel bestimmte überwiegend das Spielgeschehen. Wer in der zweiten Halbzeit auf viele Torchancen und schöne Kombinationen gehofft hat, wurde enttäuscht.
Die Croatia-Elf störte früh den Gegner beim Spielaufbau, sodass diese keine Spielmittel fanden. Die eigene Abwehr stand stabil, doch das Spiel nach vorne funktionierte nur selten.
Zwanzig Minuten vor Schluss hatte Vranjkovic die erneute Führung auf dem Fuß, doch der DJK-Keeper rettete seine Mannschaft. Auf der anderen Seite wurde es auch noch mal brenzlich. Der DJK-Stürmer schloss aus kürzester Distanz ab, doch Dujmovic hielt überragend und rettete somit den Punkt.

Bild5“Wir können mit den Großen der Liga mithalten”

Trainer Skoric war nach dem Unentschieden recht zufrieden und hatte allen Grund dazu, denn Croatia ist die erste Mannschaft mit der DJK in dieser Saison die Punkte teilte. Nichtsdestotrotz betonte Skoric, dass man auf Sieg gespielt hat und dieser auch unter Umständen drin gewesen wäre.
“Wir haben erneut bewiesen, dass wir mit den Favoriten der Liga mithalten können, das war auch schon gegen “Sportfreunde” zu erkennen. Was uns fehlt ist die Konstanz. Daran müssen wir arbeiten.”

Nächsten Sonntag empfängt Croatia FC Saloniki um 14:30 Uhr.

 

Pogledajte drugo

OBJAVA ZA PUTOVANJA U HRVATSKU I NA NJEMAČKOM JEZIKU: Kroatien erleichtert die Einreise ins beliebte Urlaubsziel am Mittelmeer – Sicher reisen in Kroatien – Safe Stay in Croatia

Pripremajući se za turističku sezonu, Hrvatska je od  1. travnja omogućila ulazak u svoju zemlju …