Model aus Germany’s next Topmodel in Kreationen von Antonia Jurčević

Antonia Jurčević, Kroatin und Jungdesignerin der deutschen Modeszene aus Frankfurt

Kollektion3_9.13Die Jungdesignerin der deutschen Modeszene ist kroatischer Herkunft. Ihre Eltern kommen aus Tomislavgrad. Antonia Jurčević (26) ist in Frankfurt geboren und lebt dort mit ihrem sechsjährigen Sohn. Sie verbringt oft ihren Urlaub in Kroatien und plant gerade dort die Präsentation einer ihrer neueren Kollektionen.

F: Wie lange beschäftigen Sie sich schon mit Mode?
Ich wusste schon als kleines Mädchen, dass ich Modedesignerin werden wollte. Ich habe nach dem Realabschluss gleich mein Fachabitur in Mode und Bekleidung gemacht, dann war ich bis 2009 in Mannheim Modedesign studieren.

F: Woher kommt die Liebe zum Modedesign?
Ich liebe es kreativ zu arbeiten. Im Modemarkt fehlt der Frau von heute, die Mutter  und Businessfrau ist schöne und praktische Mode. Also kombiniere ich meine kreativen Ideen mit gut funktionierenden Schnitten alles aus Bio- Stoffen aus fairem Handel

F: Vor ein paar Jahren wurden Sie zur jüngsten Modedesignerin in Frankfurt ernannt?
Ja 2009 habe ich als jüngste Modedesignerin mein eigenes Modeatelier eröffnet. Ich war damals 22 Jahre alt. Es war nicht immer leicht und ich war sehr unerfahren aber ich habe viel dazu gelernt und das bringt mir heute gute Ergebnisse

Weibliche Mode

F: Welchen Stil bevorzugen Sie? Welche Materialien benutzen Sie am meisten?
Meine Mode ist immer sehr feminin aber nicht Ladylike. So dass man sie jeden Tag tragen kann aber auch so kombinieren kann das man sie auf einer Hochzeit oder andrere Events tragen kann . Ich mag den Stil der 50er Jahre und ich denke da kommt immer viele Inspiration her.

F: Für wen sind Ihre Kreationen bestimmt?2011_0
Ich mag bunte Farben. Die Sommerkollektion 2013 hat viele Pastelfarben und satte Fraben. Viele Punkte und Muster. Auch Afrikanprint. Meine Zielgruppe sind Frauen die auf gute qualität und frischem Design stehen. Offen für verspielte Schnitte sind. Es kommen Frauen von 20 – 60 Jahren zu mir – also es kommt nicht auf das alter an sondern auf die offenheit und den stil der Frau.

Ich liebe die Freiheit à la Vivienne Westwood

F: Was inspiriert Sie?
Da ich ein verträumter Mensch bin fallen mir in meiner Umwelt die kleinen schönen Dinge auf, die setze ich um. Ich habe keinen grossen Plan oder eine Philosophie ausser die, dass mein Material auf dem fairem Handel kommt, Biostoffe sind und das nichts vom Tier kommt. Ich lebe vegan und setzte auch meine Mode vegan um. Ich bin nicht streng zu mir selbst und damit bekommt meine Mode eine gewisse leichtigkeit und das mögen die Kunden, dass alles nicht so akurat und streng ist.

F: Wo kann man Ihre Kreationen kaufen?
In Frankfurt kann man meine Mode im Laden MAINMUNDO  kaufen. Da habe ich meinen Showroom. Und bald auch im Internet www.tonia-mode.de

F: Wer sind Ihre Vorbilder in der Welt des Designs?
Vivienne Westwood – ich mag ihre Freiheit die sie in ihren Designs umsetzt.

F: Auch Michelle, die ehemalige Kandidatin von Germanys Next Topmodel, hat eine Ihre Kollektion getragen. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?
Ich kenne Michelle, sie ist schon auf der Modenschau im Skyclub mitgelaufen. Wir haben privat sehr viel Kontakt und verstehen uns gut. Ich freue mich dass Michelle und Miss Cuba Liz Valdez sich darüber freuen meine Mode zu präsentieren.

2012_2F: Haben Sie vor, Ihre Kollektion auf einigen der weltweit führenden Laufstegen zu präsentieren? Oder vielleicht auf manchen Modeschauen in Kroatien?
Sehr gerne ich arbeite darauf hin.

F: Ist Ihnen die Meinung der Kritiker wichtiger oder der Menschen, die Ihre Kleidung kaufen?
Konstruktive Kritik ist wichtig um immer besser zu werden. Aber ich lass mich nicht von Menschen beeinflussen, die sowieso nur mit negativen Sachen beschäftigt sind und mit den Finger auf andere zeigen. Ich freue mich sehr wenn positive Resonaz von meinen Kundinnen kommt und diese immer wieder kommen.

F: Bereiten Sie etwas Neues vor?
Ich arbeite bereits an der Winterkollektion und plane verschiedene Veranstaltungen. Ich organisiere hier in Frankfurts auch Rock’n’Roll Events (Roll’n’Ink) und möchte in Zukunft Jungdesignern die Möglichkeit geben Ihre Kollektionen zu präsentieren.

F: Was ist Ihrer Meinung nach Ihre größte Herausforderung?
Ich produziere eigene Designs aus Stoffen die aus fairem Handel kommen. Ich mache das zum Schutz von Arbeitern und Kindern damit die nicht ausgebeutet oder schlecht bezahlt werden. Ausserdem sind es Biostoffe die nicht chemisch behandelt sind mit Pestizieden das ist gesund für die Haut und schütz die Umwelt. Da ich vegan lebe produziere ich keine Tierprodukte.
Viele Menschen nehmen das nicht ernst sie denken Biostoffe sehen langweilig aus aber wenn ich zeige Biostoffe sind auch modern und sehen gut aus dann sind sie überzeugt. Aber das ist eine herausvorderung.

Antonio Jurčević wird ihre neue Kollektion auf dem nächsten Galaabend, der größten und bekanntesten kroatischen Auswahl “Večernjakova domovnica”, am 8.März nächsten Jahres in Bad Homburg präsentieren.

Marijana Dokoza

 

 

Pogledajte drugo

KROATISCHE ZENTRALE FÜR TOURISMUS: Kroatien ist wieder für Touristen Top-Destination in Mittelmeerraum

Die 7-Tage-Inzidenz im beliebten Urlaubsziel Kroatien liegt seit dem 13. Mai 2021 unter der Grenze …