Pogled sa tvrđave Srđ na Dubrovnik / Foto: Fenix (D.P.)

KROATISCHE ZENTRALE FÜR TOURISMUS: Kroatien ist wieder für Touristen Top-Destination in Mittelmeerraum

Die 7-Tage-Inzidenz im beliebten Urlaubsziel Kroatien liegt seit dem 13. Mai 2021 unter der Grenze von 200 und sinkt stetig weiter. Gemäß dem Robert-Koch-Institut RKI gilt Kroatien daher ab Sonntag, den 23.05.2021 nicht länger als Hochinzidenzgebiet, laut der Kroatischen Zentrale für Tourismus aus Frankfurt am Main, berichtet Fenix-magazin.de.

 

Auch die neuen Regeln für Reiserückkehrer nach Deutschland wurden zuletzt gelockert und die Bestimmungen bei der Rückreise dadurch erleichtert. So sind Reiserückkehrer mit negativem Test oder diejenigen, die vollständig geimpft oder genesen sind, von der Quarantänepflicht befreit, wenn Sie aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreisen – eine große Erleichterung für alle sonnenhungrigen Urlauber, die sich nach der kroatischen Küste, seinen freundlichen Gastgebern und der wunderschönen Natur sehnen.

Top-Destination in Mittelmeerraum

Trotz der COVID-19-Pandemie gehörte Kroatien bereits 2020 zu den Top-Destinationen im Mittelmeerraum, die vom World Travel and Tourism Council (WTTC) als sicheres Reiseziel anerkannt wurde.

2021 wurde zudem das nationale Sicherheitslabel “Safe stay in Croatia” im Tourismus und Gastgewerbe eingeführt. Die Kennzeichnung ermöglicht Besuchern, Ausflugsziele und Urlaubsorte, Unterkunftsanbieter, Transportmittel, Touristenattraktionen und andere Einrichtungen in Kroatien, die die globalen Standards für Gesundheit und Hygiene übernommen haben, leicht zu identifizieren. Alle Informationen zu den Gesundheits- und Sicherheitsprotokollen und den Trägern des Sicherheitslabels finden Reisende unter https://www.safestayincroatia.hr/de .

Um nach Kroatien einreisen zu dürfen, müssen Besucher 1 der folgenden 5 Kriterien erfüllen und einen Nachweis darüber erbringen:

  1. Ein negativer PCR- oder Antigenttest, der bei Grenzübertritt nicht älter als 48 Stunden ist.
  2. Ein Impfnachweis, der belegt, dass die zweite/letzte Impfung mindestens vor 14 Tagen erfolgt ist.
  3. Nachweis über eine Genesung von Covid-19, der belegt, dass die Genesung mindestens 11 Tage, aber nicht länger als 180 Tage zurückliegt.
  4. Nachweis über eine Genesung von Covid-19 und die erste Impfung, die mindestens 11 Tage, aber nicht länger als 6 Monate zurückliegen.
  5. 10-tägige Quarantäne oder Durchführung eines Tests bei Ankunft mit anschließender Selbstisolation bis zum Eintreffen des negativen Testergebnisses.

Zu beachten ist, dass alle durchgeführten Tests, die als Nachweis für ein positives oder negatives Ergebnis dienen, von der Europäischen Union anerkannt sein müssen. Es wird zudem empfohlen, das Formular EnterCroatia vor der Ankunft auszufüllen. Das Online-Formular EnterCroatia ermöglicht Besuchern, alle notwendigen Informationen und Daten vor der Reise nach Kroatien einzugeben, um den Grenzübertritt bei der Einreise zu erleichtern. Das Formular kann online unter https://entercroatia.mup.hr/  aufgerufen werden. Alle Informationen zu den Bestimmungen und Einreisemöglichkeiten sowie Informationen, wie man sicher und verantwortungsbewusst nach und in Kroatien reisen kann, werden von der Kroatischen Zentrale für Tourismus auf der Q&A-Webseite regelmäßig aktualisiert: https://www.croatia.hr/de-DE/coronavirus-2019-ncov-fragen-und-antworten

Reisen mit Kindern in Kroatien

Kroatien ist seit Jahrzehnten eine der beliebtesten Destinationen für den Familienurlaub. Mit den Ferien an Kroatiens Küsten verbinden ganze Generationen ihre schönsten Kindheitserinnerungen. Auch jetzt ist Familienurlaub in Kroatien möglich. Alle Kinder unter 7 Jahren sind von der Abgabe der Testerbnisse befreit, wenn ihre Eltern oder Erziehungsberechtigten die Anforderungen erfüllen.

Fenix-magazin/SIM/

Pogledajte drugo

Glasnogovornik Izrael

EXKLUSIV AUS TEL AVIV: Wir Israelis stehen hinter unserer Armee! Die Vermeidung von zivilen Opfern hat für uns höchste Priorität

Inmitten des bewaffneten Konflikts zwischen dem israelischen Militär und Mitgliedern der palästinensisch-islamistischen Gruppe ‚Hamas‘ und …