Gerechtes Unentschieden für HNK Croatia Köln

Der 22. Spieltag in der Kreisliga C Staffel 1 hat gleich zwei Top-Duelle parat. Eines davon bestreiten Ditib Chorweiler und der HNK Croatia Köln. Nach 90 Minuten steht ein 2:2 (2:2) auf der Anzeigetafel, das keines der beiden Teams wirklich glücklich macht.

Bei wunderbaren Temperaturen begann die Partie denkbar schlecht für die „Kroaten“. Keeper Danijel Corovic unterlief zunächst einen Flankenball vom linken Flügel. Die Kugel konnte daraufhin nicht geklärt werden und landete so auf der anderen Seite. Marko Dzelalija agierte zu passiv, es folgte eine zweite Flanke, die Heimelf ließ sich im Zentrum sogar von einer 1-gegen-3-Unterzahlsituation nicht daran hindern, zum 1:0 einzuköpfen (3.). In der 19. Minute verlängerte Zgela einen Ball per Kopf auf Roman Lovric, der zum 1:1 ins linke untere Eck traf. Kosic hätte wenig später selber abschließen können, stattdessen suchte er den Torschützen Lovric, der das Zuspiel jedoch verpasste. Nach 26 Minuten drehte der HNK das Spiel, als ein Passversuch von Danijel Komljenovic auf Kosic misslang, der Ball aber wieder bei Komljenovic landete. Der Kapitän tankte sich dann alleine durch und hob das Leder herrlich unter die Latte – 1:2. Es war sein erstes Saisontor. Die Freude sollte allerdings nur knapp 10 Minuten halten. Ein Ditib-Akteur rettete die Kugel dank einer Energieleistung noch vor dem Seitenaus. Der HNK machte keine Anstalten, vernünftig zu attackieren, sodass der Gegner einen Mitspieler in Szene setzen konnte, dessen Flanke erneut per Kopf zum 2:2 verwertet wurde, obwohl sich der HNK im Zentrum wieder in Überzahl befand (35.).

Gelastopoulos eröffnete den zweiten Durchgang mit einem Schuss, der übers Tor ging, bei dem aber auch nicht viel fehlte. Nach einem schlimmen Ballverlust von Tomislav Rados hätte Ditib führen müssen, der Angreifer schob das Leder jedoch ganz knapp am Tor vorbei. Kosic bescherte Lovric im Gegenzug ebenso eine Großchance, der Croatia-Stoßstürmer verpasste die schöne flache Hereingabe allerdings um Millimeter. Einen tollen Linksschuss der Heimelf lenkte Corovic hervorragend über den Querbalken. Nach einem Zusammenstoß zwischen Kosic und dem Torwart an der Strafraumgrenze, dem jedoch kein Foulspiel vorausging, ließ der Schiri weiterlaufen. Der eingewechselte Danijel Matic konnte die Gunst der Stunde nicht nutzen und verfehlte das leere Tor aus der Ferne. Zgela war nach einem Konter auf und davon, der Torwart entschied das Duell letztlich für sich. Bei einer Flanke erwies sich Corovics Stellungsspiel abermals als nicht optimal, aus extrem schwierigem Winkel köpfte der Stürmer das Leder nur ans Außennetz. Einen perfekt getretenen Freistoß des ebenfalls eingewechselten Jozo Radmilo köpfte Kosic knapp über den Kasten. Nach einem Konter über Matic ging es im Ditib-Sechzehner kunterbunt zu. Ein nicht allzu gefährlicher Abschluss von Luka Busic fiel dem Torwart aus den Händen und trudelte Richtung Torlinie. Der Keeper lenkte die Kugel im Anschluss aber noch rechtzeitig wieder ins Feld zurück. Kosic scheiterte dann im Nachschuss aus kurzer Distanz an einem Abwehrbein, schließlich gab es noch einen dritten Anlauf, wiederum für Busic, doch auch ihm stand ebenfalls ein Verteidiger im Weg. Einen Ditib-Abschluss ließ Corovic nach vorne abprallen, beim Nachschuss reagierte er allerdings blendend. Beim anschließenden Gestochere erkannte der Schiri ein Offensivfoul. Die Heimelf beförderte den Ball zwar ins Netz, doch da hatte der Regelhüter die Aktion schon längst abgepfiffen. Der Halbzeitstand war somit auch gleichzeitig der Endstand.

Am nächsten Sonntag steigt das Derby zwischen dem HNK und dem TFC Köln II. Anstoß ist um 15 Uhr.

Aufstellung: 1 Corovic – 5 Rados (ab 66. 7 Radmilo) – 13 Komljenovic, 23 Bago, 4 Jackschik, 8 Dzelalija (ab 46. 3 Soldan) – 9 Kosic, 41 Gelastopoulos, 6 Busic, 11 Zgela – 19 Lovric (ab 57. 10 Matic)

Tore: 1:0 (3.), 1:1 Lovric (19.), 1:2 Komljenovic (26.), 2:2 (35.)

 

 

Pogledajte drugo

KROATISCHE ZENTRALE FÜR TOURISMUS: Kroatien ist wieder für Touristen Top-Destination in Mittelmeerraum

Die 7-Tage-Inzidenz im beliebten Urlaubsziel Kroatien liegt seit dem 13. Mai 2021 unter der Grenze …