Erster Saisonsieg von Croatia Essen

Das Team von Trainer Mihael Skorić konnte am vierten Spieltag endlich den ersten Sieg in der neuen Saison einfahren. Vor allem in der ersten Halbzeit konnten “die Schachbretter” überzeugen. Auch wenn man in der zweiten Hälfte zwei Gänge zurückgeschaltet hat, war der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr. Die Mannschaft von Croatia begann die Partie hochmotiviert, schon in der ersten Spielminute hatte Denni Grabka die Führung auf dem Fuß, scheiterte jedoch am Keeper der Altenessener. Nur zwei Minuten später machte Kristian Jakovljević es besser, gekonnt spielte er in einer eins gegen eins Situation den Torwart aus und erzielte das 1:0. Die Gastgeber waren sichtlich überrascht von solch einer Anfangsoffensive der Gäste und schienen etwas hilflos zu sein. Croatia merkte die Nervosität und die Hektik der gegnerischen Mannschaft und versuchte daraus Profit zu erzielen. Trotz schöner Kombinationen und zahlreicher Torchancen ist es den “Schachbrettern” erst in der 33. Spielminute gelungen das 2:0 zu erzielen. Ivan Marić sorgte mit einer schönen Einzelaktion für Stauen bei den Zuschauern. Mit dem 2:0 ging es auch zum Pausentee.

Insgesamt kann man sagen, dass Croatia eine fast perfekte erste Halbzeit gespielt hat. Nicht nur die Offensive funktionierte prima, sondern auch die Defensive um Meyer, Fuchs und Ulrich strahlte Stabilität und Sicherheit aus. In der ganzen ersten Hälfte wurde kein einziger Torschuss zugelassen. In der zweiten Halbzeit schaltete die Mannschaft von Skorić mindestens zwei Gänge zurück und ließ erstmal den Gegner das Spiel machen. Trotz der großen Bemühungen und des guten Kampfgeistes konnten die Altenessener kaum etwas gefährliches initiieren. Nur einmal wurde es vor dem Tor der Kroaten wirklich brenzlich, doch die kurze Unkonzentriertheit der Hintermannschaft konnte nicht ausgenutzt werden. Als sich dann auch der Torwart von Juspo verletzt hat und ein Feldspieler ins Tor musste, war es für Croatia ein leichtes Spiel. Daniel Vranjković sorgte in der 75. Minute mit einem schönen Lupfer für die endgültige Entscheidung. Den Schlusspunkt der Partie setzte aber der eingewechselte Mario Rubil kurz vorm Abpfiff. Er verwandelte zum 4:0 Endstand.

croessen (2)croessen (1)croessen (3)

 

Pogledajte drugo

KROATISCHE ZENTRALE FÜR TOURISMUS: Kroatien ist wieder für Touristen Top-Destination in Mittelmeerraum

Die 7-Tage-Inzidenz im beliebten Urlaubsziel Kroatien liegt seit dem 13. Mai 2021 unter der Grenze …