Gespräch mit Ivan Vrgoč, dem kroatisch stämmigen Schauspieler aus Berlin

Ivan Vrgoč produzierte die Aufführung, die damals zur erfolgreichsten Produktion in Deutschland wurde

ivan_vrgoc_2 ivan_vrgoc_1_NDer Theater- und Filmschauspieler und Produzent Ivan Vrgoč aus Berlin, mit Herkunft aus Dalmatien, teilt uns mit, dass er schon immer Schauspieler werden wollte. Er brennt buchstäblich darauf. Er erinnert sich, wie er als Schüler der siebten Klasse einer Theateraufführung in Frankfurt beiwohnte und im Publikum sitzend für sich dachte: „Ja, das möchte ich auch einmal werden.“ Nach seinem Schauspielstudium in Köln und Berlin arbeitete er als Film- und Theaterschauspieler in Düsseldorf, Frankfurt, München und Berlin.

„Sollte ich mich zwischen Film und Theater entscheiden müssen, dann würde ich Theater wählen. Ohne Film könnte ich leben, nicht aber ohne Theater“, sagt Vrgoč.

Seine Liebe zum Schauspiel und Theater zeigt sich auch in seiner Initiative zur Gründung von Santinis, einer Gruppe von acht Schauspielern, darunter auch Vrgoč. Er war auch Produzent der ersten Aufführung dieses Ensembles unter dem Titel „Gerüchte … Gerüchte“, die nach vierzig Aufführungen im Januar und Februar 2013 mit 34.000 Zuschauern zur erfolgreichsten Produktion aller Zeiten im Berliner Theater am Kurfürstendamm wurde und nach Zuschauerzahl in jenem Zeitraum die erfolgreichste Produktion in Deutschland war.

Die Idee für Santinis entstand im „Studio“ des führenden amerikanischen Schauspieltrainers Larry Moss in Berlin, wo Ivan auch die meisten Mitglieder des künftigen Ensembles kennen lernte. Ivan ist von der Arbeit von Larry Moss begeistert und sagt über ihn folgendes: „In einer Woche kann man von ihm mehr lernen als in zwei Jahren an der Schauspielschule. Er lehrte uns, dass der Schauspieler im Dienste des Texts und der Ideen des Schriftstellers sei. Hauptsache ist, die Absicht des Schriftstellers herauszulesen, und nicht die Ideen des Regisseurs.“

Bei den Vorbereitungen für das erste Projekt „Gerüchte … Gerüchte“ ist Vrgoč Produzent geworden, und zwar auf Vorschlag von Leslie Malton, der erfahrenen und bekannten deutschen Schauspielerin, die auch zum Ensemble gehört. Auf die Frage, wie sich Kunst mit Arbeit vereinbaren lässt, antwortet er: – Bei der Arbeit geht es um Geld, aber andererseits, da ich für das Stück brenne und auch als Schauspieler auftrete, ist das dann auch für den Produzenten gut. So geht es mir nicht nur darum, Geld zu verdienen, ich will vielmehr dieses Stück zum Leben erwecken und es auf die Bühne stellen.

Ivan Vrgoč hat mit den kroatisch stämmigen Schauspielern Stipe Erceg und Allesija Lause zusammen gearbeitet. Er hat auch mit Rade Šerbedžija zusammen in einem Film gespielt. „Es gibt viele gute kroatische Schauspieler, aber alle meine Kontakte waren zufällig. Ich würde gerne einmal im kroatischen Theater spielen. Es wäre interessant, einen Schriftsteller aus Kroatien zu finden, der ein Theaterstück schreibt, das in beiden Sprachen, also auf Kroatisch und Deutsch, gespielt werden könnte.“

Von: Jasna Lovrinčević

 

 

Pogledajte drugo

KROATISCHE ZENTRALE FÜR TOURISMUS: Kroatien ist wieder für Touristen Top-Destination in Mittelmeerraum

Die 7-Tage-Inzidenz im beliebten Urlaubsziel Kroatien liegt seit dem 13. Mai 2021 unter der Grenze …