Fenix zu Besuch in Berlin

berlinBerlin, Berlin!

Stadt mit bewegter Geschichte, kultureller Hotspot, der seine
Besucher mit einer überzeugenden Mischung aus modernster Technik,
Mode und Architektur lockt. Willkommen in der deutschen Hauptstadt,
in der Sie eine wundervolle Mischung aus Metropole, Freiraum
und Ruhe erleben können

Unseren aufregenden Kurztrip beginnen wir mit einem Champagner- Frühstück in der Feinkostabteilung des weltberühmten Kaufhaus des Westens – dem “Ka- DeWe”. Eine unbegrenzte Auswahl exklusiver Ware und edelster Lebensmittel- Spezialitäten lassen jedem Besucher das Herz höher schlagen. Anschließend kommen Sie mit auf einen Spaziergang, bei dem Sie großartige Architektur in einer wunderschönen Naturkulisse bewundern können. Wir starten vor dem Hamburger Bahnhof, laufen weiter hinter dem modernen Hauptbahnhof entlang dem Fluß Spree und erreichen die Siegessäule; die Zeugnis über die Vergangenheit des deutsch-französischen Krieges ablegt. Dann gehen wir zurück auf der anderen Flußseite, wo man die “Schwangere Auster” passiert, die Kongresshalle, die ihren Spitznamen auf Grund ihres Muschelschalen ähnlichem Aussehens trägt. Nach dem wir das “Haus der Kulturen der Welt” hinter uns gelassen haben, sehen wir das imposante Büro von Angela Merkel – das “Kanzleramt”. Es wimmelt von Touristen und Spaziergängern, die diese einzigartige Verbindung zwischen Architektur und Natur betrachten. Die Möglichkeit ein Ruderboot zu mieten, und vom Wasser aus eine wunderschöne Aussicht zu erleben, sollten Sie sich nicht nehmen lassen!

Die Stadt, die Kultur und
Geschichte versprüht

Mitten in Berlin, auf einer Insel Mitten in der Spree, befindet sich einer der herausragendsten Museumskomplexe Europas: Die Museumsinsel, die seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Es ist ein Meisterwerk klassizistischer Architektur. Im Neuen Museum befindet sich das Ägyptische Museum mit der berühmten Büste der schönsten ägyptischen Pharaonin – der Nofretete. Wir nehmen Sie jetzt dorthin mit, wo Berlins alte Mitte saß, da wo der Fernsehturm posiert. Er wurde zu DDR-Zeiten als repräsentatives Bauwerk, und als Symbol der sowjetischen Macht, innerhalb von 53 Monaten errichtet. In einer Höhe von 207 Metern, wo wir köstlich zu Mittag essen, haben wir bei freier Sicht einen tollen 360 Grad Rundblick über die gesamte Stadt, da sich das Restaurant um die eigene Achse dreht.

Französischer Charm
und deutsche Akribie

Wir stehen auf einem der schönsten Plätze Berlins – dem Gendarmenmarkt. Er wird von drei monumentalen Bauwerken beherrscht: dem “ D e u t s c h e n D o m ” , d e m “ F r a n z ö s i s – c h e n D o m ” und dem “ K o n z e r t h a – us” (ehemals Schauspielhaus). Rundherum befinden sich zahlreiche Restaurants und Cafés. Ein 25 Meter hoher Weihnachtsbaum aus Kroatien, schmückt diesen malerischen Platz. Er ist ein Geschenk der Stadt Zagreb an die deutsche Hauptstadt. Wir machen eine kleine Pause und verweilen im “Schokoladenhaus Fassbender & Rausch”. Weltbekannte Bauwerke wurden hier in Schokolade gegossen, unter anderem das “Brandenburger Tor” und der “Reichstag”. Eine sehr gute Gelegenheit Weihnachtseinkäufe zu tätigen bietet sich in den bekannten “Friedrichstadt- Passagen”. An der Ecke zur Französischen Straße schauen wir in die üppige “Galerie Lafayette” vorbei, in der wir den französischen Charme förmlich riechen können. Das “Quartier 205”, Ecke Mohrenstraße und das “The Q” locken mit ausgewählten Edelboutiquen in denen Sie weiter Luxusluft schnuppern können.

Verbindung traditioneller
und moderner Architektur

berlin1Nach dem Besuch des imposanten, im Stil der Neorenaissance erbauten, Reichstagsgebäudes, passieren wir das Brandenburger Tor und betreten die älteste und bekannteste Flaniermeile der Stadt. Es ist der Prachtboulevard Berlins – die Straße Unter den Linden. Hier befindet sich das legendäre “Hotel Adlon”. Es ist eines der luxuriösesten und bekanntesten Hotels Deutschlands, wo es sich in gediegener Atmosphäre bei Klaviermusik anbietet, auf einen Aperitif vor dem Abendessen vorbei zu schauen. Wir haben uns heute für das Abendessen in einem der angesagtesten Restaurants der Stadt entschieden – im “Borchardt”. 1853 legte August F. W. Borchardt den Grundstein für eine neue Esskultur, die bis heute ein fester Bestandteil Berlins ist. Nach dem Abendessen möchten wir Sie in eines der letzten erhaltenen Ballhäuser der zwanziger Jahre einladen. Wir gehen Tanzen in “Clärchens Ballhaus”. Auf der Tanzfläche dieses beliebten Treffpunkts kommen sich im Takt der Musik jung und alt, schräg und konservativ näher.

Die Stadt im Lichterglanz

Noch nicht müde!? In Berlin ist das kein Problem! Folgen Sie uns zurück in die Zukunft! Wir nehmen Sie in den höchsten C l u b d e r Stadt mit, der den “Architekturpreis 2006” erhielt. Der wohl angesagteste Partyort mit atemberaubenden Panoramablick ist das “Weekend”. Dieser Club logiert im “Haus des Reisens” direkt am Alexanderplatz, dem Zentrum des ehemaligen Ostens. Wir schlürfen unsere Cocktails, tanzen und blicken durch die endlosen, deckenhohen Glasfenster auf die beleuchtete Stadt. Der Alexanderplatz, der beeindruckende “Berliner Dom” und der künstlerisch bemalte “Heckesche Markt” liegen uns zu Füßen. Und wenn die Morgendämmerung die Lichter der Stadt verblassen lässt, machen uns schon Gedanken wohin wohl die nächste Reise geht!

Schrieb: Monika Kisters
E-mail: monika.kisters@fenix-magazin.de

Pogledajte drugo

KROATISCHE ZENTRALE FÜR TOURISMUS: Kroatien ist wieder für Touristen Top-Destination in Mittelmeerraum

Die 7-Tage-Inzidenz im beliebten Urlaubsziel Kroatien liegt seit dem 13. Mai 2021 unter der Grenze …