Eine Kroatin im preisgekrönten Osnabrücker Sinfoniorchester

Ana Kirchmayer-Wonnemann begeistert das Publikum durch ihr Violinspiel…

simfonijski

Osnabrücker Symphoniker ist das erste deutsche Orchester, das zum 70. in Volgograd (ehemaliger Stalingrad) gefeierten Jubiläum der Schlacht von Stalingrad zu Gast war. Zusammen mit Kollegen aus Volgograd gaben die deutschen Musiker ein großartiges Konzert in der Volgograder Philharmonie. Vorgeführt wurde Beethovens IX Sinfonie.In seinem Jahresprogramm bietet das Orchester die Vorführungen von Opern, Operetten, Musicals, als auch von Kammerkonzertmusik an. Das Orchester hat den Preis „ECHO Klassik“ für das Jahr 2009 gewonnen. Im selben Jahr gewann man auch den Preis für die Urvorführung des Jahres. Das Orchester ist auch bekannt als das erste Orchester vom Westen, das in Iran aufgetreten hatte.Eine der Orchestermitglieder ist die Kroatin deutscher Herkunft, die Violinistin im Orchester, Ana Kirchmayer- Wonnemann. Geboren wurde sie 1972 in einer Zagreber Musikerfamilie. Umgezogen nach Deutschland ist sie im Jahr 1995, nachdem sie vom großen russischen Violinisten Grigorij Zhislin nach Würzburg zum Nachdiplomstudium in Violine eingeladen wurde. Sie kam und blieb. Heute lebt sie in Osnabrück. Ihr Mann Adrian ist auch ein hervorragender Violinist. Sie ist Mutter von zwei Söhnen. Der ältere ist erst sechs, trotzdem gewann er den ersten Preis beim Regionalwettbewerb für Violinisten “Jugend musiziert”.

 

Pogledajte drugo

KROATISCHE ZENTRALE FÜR TOURISMUS: Kroatien ist wieder für Touristen Top-Destination in Mittelmeerraum

Die 7-Tage-Inzidenz im beliebten Urlaubsziel Kroatien liegt seit dem 13. Mai 2021 unter der Grenze …