Home > DEUTSCH > Bischof Komarica spricht über Missachtung der Menschenrechte in Bosnien und Herzegowina
komarica 3

Bischof Komarica spricht über Missachtung der Menschenrechte in Bosnien und Herzegowina

Buchvorstellung mit Enthüllungsgesprächen von Autor Winfried Gburek mit Franjo Komarica stoßen auf großes Interesse

Auf Einladung der Europäischen Akademie Otzenhausen und der Stiftung Europäische Kultur und Bildung (Saarland) stellten Autor Winfried Gburek, Hannover, und Bischof Dr. Franjo Komarica, Bistum Banja Luka, Bosnien und Herzegowina, ihr Buch „Liebe.Macht.Erfinderisch. Enthüllungen“ zum ersten Mal gemeinsam in Deutschland vor.

Zu den Teilnehmern gehörten die ehemalige Europaabgeordnete und Mitorganisatorin Dr. h.c. Doris Pack – sie leitete bis 2009 die Südosteuropadelegation des EU-Parlaments für Bosnien und Herzegowina – sowie zahlreiche Vertreter aus Politik und Gesellschaft, die sich besonders mit den politischen Fragen der Menschenrechte und Migration beschäftigen und hierfür engagieren.

Seit zehn Jahren bereist der deutsche Journalist Winfried Gburek Bosnien-Herzegowina, wo von 1992 bis 1995 ein blutiger Konflikt tobte. Immer auf der Suche nach der Wahrheit der politischen Hintergründe und der Antwort auf die Frage, wer für den Aufschwung des Landes und die Menschen in diesem Nachkriegsland eigentlich sorgt. Oftmals wird er begleitet von Bischof Franjo Komarica. Dieser führte Gburek zu Not leidenden Menschen, Minenfeldern, zerstörten Kirchen – aber auch zu Projekten des Friedens und der Versöhnung. Aus den Gesprächen zwischen Gburek und Komarica ist das Buch „Liebe.Macht.Erfinderisch. Enthüllungen“ entstanden. Zwanzig Jahre nach dem Bosnienkrieg, zwanzig Jahre nach der Unterzeichnung der Vereinbarung von Dayton, dem sogenannten Friedensvertrag, schilderte Bischof Komarica in der Buchvorstellung seine Erlebnisse aus dem authentischen Buch über die Ursachen und Folgen dieses Krieges und mögliche Wege zur Versöhnung in einem zerrissenen Land. „Der Vertrag von Dayton hätte schon lange neu diskutiert und überarbeitet werden müssen“, so Bischof Komarica. „Die Menschenrechte werden weiterhin brutal missachtet.“ Der Bischof verfügt wohl wie kein anderer über eine Innenansicht des Krieges und seines Landes. In diesem Enthüllungsbuch beschreibt er die vernichtenden Mechanismen eines Stellvertreterkrieges der internationalen Politik und setzt der Gewalt die Liebe entgegen.

„Mit diesem Buch möchten wir die Gespräche und Bemühungen auf vielfältigen Ebenen neu anregen, die den Frieden in diesem Land zum Ziel haben“, betonte Gburek während der Buchvorstellung.

Der Lesung folgte eine vollen allen Beteiligten engagierte und aufschlussreiche Podiumsdiskussion. Viele der Teilnehmer wollten sich nach der Veranstaltung nicht mit dem beschriebenen Status Quo abfinden und setzten sich spontan mit Gburek und Komarica zu einer Initiativgruppe zusammen, die über mögliche weitere Schritte planend das Gespräch führte.

Bundeskanzlerin Angela Merkel erhielt das Buch zur Vorbereitung ihrer Reise nach Bosnien und Herzegowina, im Juli 2015. Bereits zum Papstbesuch in Sarajevo, im Juni 2015, wurde es in Kroatisch veröffentlicht. Inzwischen wird es zusätzlich auch in Englisch und Französisch übersetzt. Außerdem gibt es Anfragen aus Polen und Spanien, das Buch in der jeweiligen Landessprache erhalten zu können. „Die Übersetzungen sollen noch im Herbst diesen Jahres veröffentlicht werden, um möglichst vielen Menschen in der Welt den Zugang zu den tatsächlichen Hintergründen des Krieges im ehemaligen Jugoslawien zu erschließen“, betonte Gburek. Das große Interesse in Kroatien, Bosnien und Herzegowina und auf den Buchvorstellungen in Deutschland zeige, dass diese Buchveröffentlichung ein richtiger und wichtiger Schritt hin zur Versöhnung sei.

Weitere gemeinsame Buchvorstellungen finden in naher Zukunft statt. So zum Beispiel am 22. Oktober, 19.30 Uhr, im „ka-punkt“, Grupenstraße 8, in Hannover; am Freitag, 19. November, 19.30 Uhr, im Auctorhaus in Braunschweig, Spohrplatz 1; am 20. November, 19.30 Uhr, in Wien.

Vom 14. bis 18. Oktober wird es auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert.

Das Buch ist in Deutsch, im Verlag www.epubli.de, Berlin, in zwei unterschiedlichen Ausgaben sowie als ebook erschienen.

Hardcover-Ausgabe: ISBN 978-3-7375-4050-6 – Preis: 21,95 Euro

Softcover –Ausgabe: ISBN 978-3-7375-4180-0 – Preis:15,95 Euro

ebook : ISBN 978-3-7375-3199-3 – Preis:   6,99 Euro

 

Pogledajte drugo

Cvarak Frankfurt naslovna

Čvarak Njemačke 2017 – Bundeswettbewerb im Čvarak Schmelzen

Die Kroatische Gemeinschaft „Kroatien“ e.V. Neu-Isenburg richtet zum ersten Mal den bundesweiten Wettbewerb im Čvarak ...

reklama