Home > DEUTSCH > Sport > Kroatische Amateurmannschaften > Ende der Remis-Serie – Croatia Köln wieder mit dreifachem Punktgewinn
K800_croatiaköln

Ende der Remis-Serie – Croatia Köln wieder mit dreifachem Punktgewinn

Auch am 21. Spieltag ist der HNK Croatia Köln in ein Verfolgerduell involviert. Im Heimspiel gegen den SC West II gelingt der Curak-Elf nach kämpferisch starker, insgesamt aber mäßiger Leistung ein 3:2 (2:0)-Erfolg. Roman Lovric, Dimitrios Gelastopoulos und Danijel Matic sorgen für lang ersehnte drei Punkte.

Der HNK erwartete die Zweitvertretung des SC West und erhoffte sich eine Revanche für die derbe Hinspiel-Niederlage, als man von den Ehrenfeldern – im sportlichen Sinne – nach Strich und Faden vermöbelt wurde.

Die Begegnung auf der Bocklemünder Großsportanlage begann mit einem Traumstart für die „Kroaten“. Frankopan Bago suchte und fand Vedran Kosic mit einem langen Ball, der diesen in den Strafraum verlängerte. Lovric nutzte die Chance und traf nach gerade einmal 19 (!) Sekunden aus halbrechter Position ins lange Eck – 1:0 (1.). West blieb unbeeindruckt und gewann in der Folge die Überhand, während die „Kroaten“ eine abwartende Haltung einnahmen, die Trainer Kristijan Curak rein gar nicht gefiel. Einer Ecke auf den kurzen Pfosten ließen die Gäste einen schwachen Kopfball folgen, der deutlich vorbeiging. Der Spieler hätte sich besser für den Fuß entschieden. Eine dicke Chance vergab Lovric, als er eine präzise Flanke am Fünf-Meter-Raum einwandfrei verarbeitete, dann allerdings über den Kasten schoss. Als es auf eine knappe Halbzeitführung für den HNK hinauszugehen schien, schlug Gelastopoulos zu. Der durchsetzungsfähige Grieche schob die Kugel nach einem schönen Zusammenspiel mit Kosic in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs überlegt am Torwart vorbei – 2:0 (46.).

Der zur Pause für Lovric eingewechselte Matic behauptete das Leder im Strafraum, sein Schussversuch konnte allerdings geblockt werden. Nach einem weit getretenen Freistoß verschätzte sich Kapitän Danijel Komljenovic am langen Pfosten, ein Gegenspieler verkürzte aus vollem Lauf per schöner Direktabnahme auf 2:1 (48.). Der Mut der Gäste wurde noch größer, als nun Marko Skvaric einen hohen Ball falsch einschätzte, der West-Kicker mit einer weiteren vielversprechenden Chance aber an Corovic scheiterte. Der derzeit überaus formstarke Gelastopoulos schickte Matic auf die Reise. Der wiederum behielt im Zweikampf die Nase vorn und erhöhte mit feiner Schusstechnik, auch wenn der Keeper dabei nicht besonders gut aussah, auf 3:1 (76.). In der 85. Minute sollte die Spannung allerdings wieder um ein Vielfaches steigen, als Corovic ein schwerer Patzer unterlief. Ein enorm harmloser Abschluss flutschte ihm aus den Händen und kullerte zum Entsetzen des Croatia-Anhangs über die Linie – nur noch 3:2. Es folgten turbulente Schlussminuten. Kosic feuerte einen tollen Schuss ab, der Torhüter lenkte den Ball sehenswert noch mit den Fingerspitzen über die Latte. Die Nachspielzeit lief bereits, als Corovic seinen Fehler korrigieren konnte, indem er einen Flachschuss mit einer hervorragenden Fußabwehr entschärfte. Nachdem ein abgefälschter Schuss der Ehrenfelder am Tor vorbeiging, pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und dem HNK-Lager fiel erstmal ein großer Stein vom Herzen.

Am nächsten Sonntag reist die Curak-Elf  zum schweren Gastspiel bei Ditib Chorweiler. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Aufstellung: 1 Corovic – 5 Rados – 13 Komljenovic, 4 Jackschik, 17 Skvaric (ab 90. + 1 3 Soldan) – 7 Gelastopoulos – 23 Bago, 6 Busic, 11 Zgela (ab 84. 8 Dzelalija) – 9 Kosic, 19 Lovric (ab 46. 41 Matic)

Tore: 1:0 Lovric (1.), 2:0 Gelastopoulos (45. + 1), 2:1 (48.), 3:1 Matic (76.), 3:2 (85.)

 

Pogledajte drugo

K800_croatiaessen (2)

Croatia Essen mit torlosem Unentschieden gegen SG Altenessen

An diesem Sonntag empfingen die Kroaten die SG aus Altenessen. Nach zwei furiosen Siegen wollte ...